Wenig-Plüsch-Züchter?

-alle Rassen-
Antworten
Benutzeravatar
Kräutergeist
Moderator
Beiträge: 3295
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Wenig-Plüsch-Züchter?

Beitrag von Kräutergeist » Do 16. Jun 2016, 11:52

Hi. Bei uns soll ja irgendwann in den nächsten 1 - 3 Jahren (denke ich mal, man weiß ja nie so genau) ein Hund einziehen. Aktuell ist da ja der Collie unser Favorit. Nun soll es wohl schon eher ein Langhaar werden, aber ich mag keine Plüschbombe haben. Ansonsten eben wesensfester Kumpeltyp, arbeitswillig, nicht überdreht, gern auch Ami. Nun habe ich mal rumgeschaut und komme irgendwie nicht mehr klar :lachen:

Momentan bin ich bei den Collies vom Neckarwiesenweg hängen geblieben.
Kann einer was sagen? Oder generell eine Zucht "empfehlen"?
Bild

Hope
Rettungshund
Beiträge: 1643
Registriert: Do 12. Mär 2015, 12:50

Re: Wenig-Plüsch-Züchter?

Beitrag von Hope » Do 16. Jun 2016, 12:47

The pride oft rough, oft kingly shine, vom bopparder Hamm und noch viele viele mehr. Ich liebe das pflegeleichte Fell meiner thia und würde auch nur rüden für sie nehmen mit ähnlichem Fell.
Bild

Benutzeravatar
Kräutergeist
Moderator
Beiträge: 3295
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Wenig-Plüsch-Züchter?

Beitrag von Kräutergeist » Do 16. Jun 2016, 13:31

Ja, das war ja auch der Ursprung des Collies denk ich mal?
Ich meine, kein Schäfer stellt sich hin und bürstet ständig seinen Hund. Der hat ganz andere Sachen zu tun. Mal abgesehen davon finde ich persönlich, dass viele Collies heutzutage überproportional viel Fell haben - einige sehen fast aus wie bunte, überdimensionierte Pomeranians :geschockt:

Aber danke für die Tipps. Da werde ich mich jetzt auch noch mal informieren :smile:
Bild

Hope
Rettungshund
Beiträge: 1643
Registriert: Do 12. Mär 2015, 12:50

Re: Wenig-Plüsch-Züchter?

Beitrag von Hope » Do 16. Jun 2016, 13:44

Wobei viele auf HPS extra auf gebürstet werden. Unsere especially hat nun auch nicht so viel Fell, auch nicht arg Pflege intensiv und wenn sie frisch gebürstet ist wirkt sie als hätte sie thias Fell..aber wenn ich sie aufbürste wirkt die doppelt so fällig..die hat einfach mehr Unterwolle wie zB. Thia
Bild

Benutzeravatar
Kräutergeist
Moderator
Beiträge: 3295
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Wenig-Plüsch-Züchter?

Beitrag von Kräutergeist » Do 16. Jun 2016, 14:19

Ich muss gestehen: Genau das stört mich irgendwie.
Dieses "rumtoupiere" sag ich mal. Ich als Familienhundsucherin möchte doch den Hund lieber kennenlernen wie er ist und nicht hergerichtet. Ich finde das schwierig für den Laien sage ich mal, zu erkennen was wann wie wo aufgeplüscht wurde oder eine Fellbombe ist :ka:
Bild

Fly
Begleithund
Beiträge: 346
Registriert: Do 12. Mär 2015, 15:19
Wohnort: Bad Oeynhausen
Hunderasse(n): Holländischer Schäferhund
Meine Hunde: Fly

Re: Wenig-Plüsch-Züchter?

Beitrag von Fly » Do 16. Jun 2016, 17:47

Ich fand Collies ja auch mal ziemlich interessant. Zwar nicht so sonderlich lange, deswegen hält sich meine Züchterliste auch in Grenzen.^^
Die Züchter, die ich mir rausgesucht habe:

Vom Bopparder Hamm
Vom schwarzen Feuer

Allerdings wohl eher Arbeitslinie beim Collie.
**Steffi** (die ja leider nicht mehr aktiv ist) hat ja eine Hündin, Phoebe, bei der diese Linie vertreten ist und die ist ja sehr Arbeitshund. :-) Gefällt mir aber sehr.
Liebe Grüße
Lola mit Fly • Hollandse Herder

Benutzeravatar
Kräutergeist
Moderator
Beiträge: 3295
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Wenig-Plüsch-Züchter?

Beitrag von Kräutergeist » Do 16. Jun 2016, 18:53

Mir durchaus auch!
Ich mag den Hund nicht lange bitten müssen, aber auch nicht ständig zur Ruhe ermahnen. Und ich möchte nicht mit unkontrolliertem Schutztrieb oder so rechnen müssen - damit könnte Christian auch nicht um. Das muss ich ja auch bedenken - wir wollen ja alle miteinander auskommen und happy sein. Vor allem ist mir ja der Charakter wichtig, ich persönlich kann ein Hypersensibelchen genauso wenig brauchen, wie einen unabhängingen Dickkopf oder einen nervösen Hibbel. Aber einen wesenssicheren, aktiven, arbeitsfreudigen Hund kann ich mir sehr gut vorstellen.
Bild

Benutzeravatar
Susan
Rettungshund
Beiträge: 1291
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:59
Wohnort: Timbuktu
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Bonny geb. 24.01.2004-31.03.2017, Happy geb. 17.02.2017

Re: Wenig-Plüsch-Züchter?

Beitrag von Susan » Fr 17. Jun 2016, 08:29

Ich wollte wenn einen Collie, einen wie damals Lassie. Genau so vom Fell her sind Collies für mich perfekt. Leider sind genau solche Hunde heute schwer zu finden.
Liebe Grüße Susan
Bild

Hope
Rettungshund
Beiträge: 1643
Registriert: Do 12. Mär 2015, 12:50

Re: Wenig-Plüsch-Züchter?

Beitrag von Hope » Fr 17. Jun 2016, 08:48

Susan hat geschrieben:Ich wollte wenn einen Collie, einen wie damals Lassie. Genau so vom Fell her sind Collies für mich perfekt. Leider sind genau solche Hunde heute schwer zu finden.
Absolut nicht..gibt einige.. Welche mir noch einfallen sind biscuitbox Collies, oft amarsis, skys garden, ohmtalteufel mir fallen dann sicher noch weitere ein.. Bei bopparder Hamm und schwarzen Feuer muss man halt schon mit teils. Nicht wenig Schutz trieb rechnen.
Bild

Benutzeravatar
Kräutergeist
Moderator
Beiträge: 3295
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Wenig-Plüsch-Züchter?

Beitrag von Kräutergeist » Fr 17. Jun 2016, 09:44

Kennst du dir Hunde?
Ich hatte ja gesehen, dass sie u.A. auch IPO gearbeitet sind, war bisher aber immer der Meinung, das es da meist eher um den Beutetrieb geht?
Kiki hatte ja auch Schutztrieb, aber die hätte ich niemals IPO arbeiten können.
Bild

Hope
Rettungshund
Beiträge: 1643
Registriert: Do 12. Mär 2015, 12:50

Re: Wenig-Plüsch-Züchter?

Beitrag von Hope » Fr 17. Jun 2016, 09:51

Nicht persönlich, weiss aber von Haltern und Züchtern, das sie eben nicht unbedingt ohne sind, zumindest nicht alle. Man muss halt damit rechnen einen schon sehr arbeitsintensiven Vertreter zu bekommen.
Bild

Benutzeravatar
Kräutergeist
Moderator
Beiträge: 3295
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Wenig-Plüsch-Züchter?

Beitrag von Kräutergeist » Fr 17. Jun 2016, 10:17

Hmh. Wäre ja dann vielleicht doch nicht so optimal, gleich an einen Extremarbeiter zu geraten?
Optisch finde ich sie halt auch toll, weil sie nicht so sehr zu viel von allem haben. Hilft wohl nur mal persönlich gucken.
Bild

Hope
Rettungshund
Beiträge: 1643
Registriert: Do 12. Mär 2015, 12:50

Re: Wenig-Plüsch-Züchter?

Beitrag von Hope » Fr 17. Jun 2016, 10:52

Thias oma ist auch eine bopparder..aber thia ist nicht extrem.. Ist halt auch nur ein teil von vielen in der AT.
Bild

Benutzeravatar
Kräutergeist
Moderator
Beiträge: 3295
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Goslar
Hunderasse(n): Rhodesian Ridgeback
Meine Hunde: Kiki †

Re: Wenig-Plüsch-Züchter?

Beitrag von Kräutergeist » Fr 17. Jun 2016, 11:40

:sick: Das ist alles so kompliziert! :rolleyes:
Bild

Hope
Rettungshund
Beiträge: 1643
Registriert: Do 12. Mär 2015, 12:50

Re: Wenig-Plüsch-Züchter?

Beitrag von Hope » Fr 17. Jun 2016, 11:47

Dann hilft nur, Züchter mit passendem Typ raus suchen, hin fahren, anschauen ;)
Bild

Benutzeravatar
Mini
Junghund
Beiträge: 80
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 08:50

Re: Wenig-Plüsch-Züchter?

Beitrag von Mini » Fr 17. Jun 2016, 22:45

Ich finde zwar das meine Hunde auch pflegeleichtes Fell haben aber vermute mal das es dennoch "zu viel" ist ;-)
Eine gute Freundin plant ihren B-Wurf und das sehr gewissenhaft. Ihre Hündin ist "vom Sonnenpferd". Typ dem vom Bopparder Hamm sehr ähnlich aber keine "Hardcorearbeiter" und sehr angenehm im
Wesen. Ihr Zwingername ist Collies vom Sonnenfeuer.

Um Thema Ursprung: wir haben inzwischen einige "arbeitende" Nachzucht,die bei Schäfern lebt und aktiv an Schafen arbeitet :-)

LG Eva
Liebe Grüße
Eva und Rudel
Bild
http://www.heartbreker.de

Antworten