Fettarmer Kausnack gegen Zahnstein

-keine Arzneimittel-
Antworten
Rübe
Blindenführhund
Beiträge: 897
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 15:06
Wohnort: Bochum
Hunderasse(n): Malteser-Mix, Golden Retriever
Meine Hunde: Phoebe, Priya

Fettarmer Kausnack gegen Zahnstein

Beitrag von Rübe » Di 29. Dez 2015, 13:58

Hallo zusammen,

Phoebe wird jetzt seit gut 1 1/2 Jahren nicht mehr gebarft und hat mittlerweile leider ordentlich Zahnbelag und zum Teil auch Zahnstein an ihren Zähnen. Da ich ihr eine Behandlung beim Tierarzt am liebsten ersparen möchte, putzen wir jetzt seit drei Tagen fleißig die Zähne mit der Zahncreme von Vet-Concept, nur auf Dauer wäre es mir lieber, wenn ich ihr zur Zahnreinigung wieder etwas zum kauen geben könnte.
Leider weiß ich nicht was, weil es wegen ihrer Pankreasinsuffizienz so fettarm wie möglich sein muss. Dörrfleisch vom Rind verträgt sie in geringen Mengen, aber das ist auch relativ weich, sodass sie das Fleisch zerreißt und dann relativ große Stücke im ganzen schluckt.
Habt ihr vielleicht Ideen oder kennt euch besser aus?

LG Steffi
Liebe Grüße von Steffi mit Phoebe und Priya
Bild

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1193
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): DSH-Pinscher-sonstwas-Mix
Mini-Aussie
Meine Hunde: Elvis
Norbert

Re: Fettarmer Kausnack gegen Zahnstein

Beitrag von ameise » Di 29. Dez 2015, 15:54

Hirschhorn/Geweih gilt als natürliche Zahnbürste für Hunde und enthält praktisch gar kein Fett. Meine Hunde lieben es und es hält ewig - also die kauen locker 3 bis 6 Monate auf so einem Hirschteil rum.

Rübe
Blindenführhund
Beiträge: 897
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 15:06
Wohnort: Bochum
Hunderasse(n): Malteser-Mix, Golden Retriever
Meine Hunde: Phoebe, Priya

Re: Fettarmer Kausnack gegen Zahnstein

Beitrag von Rübe » Di 29. Dez 2015, 18:22

Das ist eine gute Idee! :smile:
Danach werde ich mal schauen. Bestellst du das Geweih im Internet oder bekomme ich das bei Fressnapf?
Und splittern kann das auch nicht?
Liebe Grüße von Steffi mit Phoebe und Priya
Bild

Benutzeravatar
*Geli
Administrator
Beiträge: 3144
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06---†12.06.2018
Khaleesi *15.05.2019
Kontaktdaten:

Re: Fettarmer Kausnack gegen Zahnstein

Beitrag von *Geli » Di 29. Dez 2015, 19:14

Hallo Steffi, hier steht auch noch etwas dazu *klick* :smile:
BildLG Geli jetzt leider verwaist - ohne :cry: Cheyenne aber inzwischen mit Khaleesi
Bild
Je hilfloser ein Lebewesen ist, desto größer sein Anrecht auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit.“
(Mahatma Gandhi)

Rübe
Blindenführhund
Beiträge: 897
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 15:06
Wohnort: Bochum
Hunderasse(n): Malteser-Mix, Golden Retriever
Meine Hunde: Phoebe, Priya

Re: Fettarmer Kausnack gegen Zahnstein

Beitrag von Rübe » Di 29. Dez 2015, 22:01

Danke Geli, den Thread habe ich gar nicht gesehen :blush:
Liebe Grüße von Steffi mit Phoebe und Priya
Bild

Benutzeravatar
Schlundi
Leitwolf
Beiträge: 4102
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Fettarmer Kausnack gegen Zahnstein

Beitrag von Schlundi » Di 29. Dez 2015, 23:19

Moony hat auch so ein Teil. :smile:

Aber sie kaut nur selten drauf rum. Meistens wirft sie es durch die Gegend und knurrt und bellt es an.
Nachdem mein Holder schon ein paar Mal in das Teil reingetreten ist... *auuuaaaa*, wurde es nun verbannt. :lachen:
LG Schlundi
Bild

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1193
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): DSH-Pinscher-sonstwas-Mix
Mini-Aussie
Meine Hunde: Elvis
Norbert

Re: Fettarmer Kausnack gegen Zahnstein

Beitrag von ameise » Mi 30. Dez 2015, 19:44

Ich habe es schon im Internet bestellt bei Kauartikel.com oder Zooplus oder in den Tierabteilungen in großen Gartenfachgeschäften oder Baumärkten wie Dehner oder Baywa kriegt man es auch. Oder einen Jäger danach fragen...

Es splittert absolut nicht. Manchmal kauen sie einen kleinen Brösel ab, aber es gehen keine gefährlich großen Stücke weg. Man kann auch viereckig zurechtgesägte Stücke kaufen, die haben dann keine schmerzhaften Zacken wenn man drauftritt :lachen:

Was auch gut ist, sind die Kauwurzeln. Das sind Holzstücke aus sehr hartem nicht splitterndem Holz. Das Hirschgeweih ist meinen aber lieber.

Benutzeravatar
*Geli
Administrator
Beiträge: 3144
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06---†12.06.2018
Khaleesi *15.05.2019
Kontaktdaten:

Re: Fettarmer Kausnack gegen Zahnstein

Beitrag von *Geli » Mi 30. Dez 2015, 20:31

ameise hat geschrieben:Was auch gut ist, sind die Kauwurzeln.
Beim Kauf so einer Kauwurzel aber den Hund besser mitnehmen, ob er Interesse hat. Ich hab vor einem Jahr online eine gekauft (Gr. XL 26,-- euis), aber meine Maus mag sie nicht.Bild Hab die Wurzel schon mit allem Möglichen eingerieben, aber sie wird verschmäht.Bild
BildLG Geli jetzt leider verwaist - ohne :cry: Cheyenne aber inzwischen mit Khaleesi
Bild
Je hilfloser ein Lebewesen ist, desto größer sein Anrecht auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit.“
(Mahatma Gandhi)

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1193
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): DSH-Pinscher-sonstwas-Mix
Mini-Aussie
Meine Hunde: Elvis
Norbert

Re: Fettarmer Kausnack gegen Zahnstein

Beitrag von ameise » Mi 30. Dez 2015, 20:47

Da hast du recht! Ich kenne auch ein paar Hunde, die die Wurzel links liegen lassen. Ist aber mit den Geweihen auch so bei manchen Hunden.

Rübe
Blindenführhund
Beiträge: 897
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 15:06
Wohnort: Bochum
Hunderasse(n): Malteser-Mix, Golden Retriever
Meine Hunde: Phoebe, Priya

Re: Fettarmer Kausnack gegen Zahnstein

Beitrag von Rübe » Do 31. Dez 2015, 15:27

Okay, danke. Dann werde ich mal bei Zooplus eine Bestellung machen. Neue Lammfelldecken kann Madame nämlich auch gebrauchen.

Meint ihr diese Torgas Kauwurzel? Phoebe hat vor einem Jahr von einer Freundin so eine geschenkt bekommen und auch null Interesse daran. Die Wurzel liegt irgendwo im Garten und hin und wieder sehe ich, dass sie die nimmt an einer anderen Stelle versteckt :lachen:
Liebe Grüße von Steffi mit Phoebe und Priya
Bild

Benutzeravatar
*Geli
Administrator
Beiträge: 3144
Registriert: Di 10. Mär 2015, 18:01
Wohnort: Duisburg/NRW
Hunderasse(n): Altdeutscher Schäferhund ♀
Meine Hunde: Cheyenne *18.02.06---†12.06.2018
Khaleesi *15.05.2019
Kontaktdaten:

Re: Fettarmer Kausnack gegen Zahnstein

Beitrag von *Geli » Do 31. Dez 2015, 15:45

Ja genau, ich meinte die Torgas Kauwurzel :zwinker:
BildLG Geli jetzt leider verwaist - ohne :cry: Cheyenne aber inzwischen mit Khaleesi
Bild
Je hilfloser ein Lebewesen ist, desto größer sein Anrecht auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit.“
(Mahatma Gandhi)

trini
Blindenführhund
Beiträge: 513
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 20:49
Wohnort: Wuppertal

Re: Fettarmer Kausnack gegen Zahnstein

Beitrag von trini » Mo 4. Jan 2016, 18:10

Hallo Ruebe! :moin:

Die Kauwurzeln sind toll fuer Hunde, die sowieso gerne auf Holz rumkauen. Ansonsten gibt es hier noch Rinderhuf und haeufig auch Ohren (mit und ohne Fell) vom Rind, Lamm und Kaninchen. Die ganz harten Kauteile werden hier auch nur in sehr geringem Mass genutzt. Da ist eben auch nicht so viel Geschmack dran...

LG
Martina

Rübe
Blindenführhund
Beiträge: 897
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 15:06
Wohnort: Bochum
Hunderasse(n): Malteser-Mix, Golden Retriever
Meine Hunde: Phoebe, Priya

Re: Fettarmer Kausnack gegen Zahnstein

Beitrag von Rübe » Fr 8. Jan 2016, 19:25

Rinderhufe sind echt noch eine gute Idee, dass ich da nicht selbst drauf gekommen bin :smile2:
Ohren habe ich schon mit und ohne Fell vom Rind und Kaninchen ausprobiert, wurden aber alle verschmäht. Dass das Fellohr eigentlich essbar war, war Phoebe wohl auch gar nicht bewusst, denn nachdem sie es eine ganze Weile bespielt hatte, hat sie es stolz durch die Gegend getragen und jedem mit einem lauten angeberischem Knurren gezeigt :lachen:
Liebe Grüße von Steffi mit Phoebe und Priya
Bild

Antworten