"Zerrupf-Wahn"

Antworten
Rübe
Blindenführhund
Beiträge: 781
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 15:06
Wohnort: Bochum
Hunderasse(n): Malteser-Mix, Golden Retriever
Meine Hunde: Phoebe, Priya

Re: "Zerrupf-Wahn"

Beitrag von Rübe » Sa 6. Apr 2019, 10:58

Ich kenne das Zerbeißen von Priya, wenn sie alleine ist. Sie stürzt sich aber nicht auf die Hundedecken, sondern holt sich alles was mit Essen in Berührung kam von der Küchenarbeitsplatte. Ihr reicht es schon, wenn zB ein Stück Apfel auf einem Brettchen gelegen hat oder ich mit einem Messer ein Stück Fleichwurst geschnitten habe. Der Apfel oder die Wurst müssen gar nicht mehr da sein. Sie nimmt sich die Gegenstände, schleckt sie blitzeblank und zerbeißt sie dann komplett. Das kann bei Messern natürlich richtig gefährlich werden und deshalb achte ich nun immer ganz penibel darauf, dass nichts herumliegt, wenn ich sie alleine lasse. Meinem Freund räume ich da leider auch oft hinterher.

Ich weiß nicht, ob Norberts und Priyas Motivation die gleiche sind.
Bei Priya glaube ich einfach, dass es ihre Verfressenheit in Kombination mit dem Stress durchs Alleinsein ist.

Könntest du Norbert denn mal Filmen, wenn er alleine ist?
Liebe Grüße von Steffi mit Phoebe und Priya
Bild

ameise
Rettungshund
Beiträge: 1188
Registriert: Di 21. Apr 2015, 20:34
Hunderasse(n): DSH-Pinscher-sonstwas-Mix
Mini-Aussie
Meine Hunde: Elvis
Norbert

Re: "Zerrupf-Wahn"

Beitrag von ameise » Mi 10. Apr 2019, 20:39

Ich glaub mit Verfressenheit hat das bei Nobby nichts zu tun. Eher Langeweile und vielleicht auch Frust.
Ich würd ihn wirklich gern mal filmen, aber bis jetzt war ich zu geizig für eine Haustierkamera und wüsste auch nicht wo ich die hinmontiere, dass ich auch wirklich im Blick habe was er tut :gruebel:

Antworten