Ein Schnauzi zieht ein !

Antworten
Benutzeravatar
Minze
Moderator
Beiträge: 3242
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Re: Ein Schnauzi zieht ein !

Beitrag von Minze » Fr 26. Jul 2019, 18:06

Hey toll, die kleine ist da! Klar sie fühlt sich wahrscheinlich wie auf einem anderen Planeten. Andere Geräusche, Hunde die ganz anders aussehen, viele Menschen, Verkehr... das Rudel ist weg... dass ist jetzt ganz viel für sie. Aber wenn du ihr Sicherheit gibst, wird sie sich auch ganz schnell daran gewöhnen. Geh einfach mit ihr raus und setz dich mit ihr auf eine Wiese oder Bank und geh einfach mal gucken. Bei dem Wetter kannst ja eh keine Action machen

Benutzeravatar
Terri_Lis_07
Leitwolf
Beiträge: 3425
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: Chemnitz
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Schnauzer
Meine Hunde: Susi
Lilo

Re: Ein Schnauzi zieht ein !

Beitrag von Terri_Lis_07 » Fr 26. Jul 2019, 19:09

Momentan geh ich mit ihr den Weg nach oben bzw die Seitenstraße auf und ab. Nach unten, wo ich langfristig gesehen lang laufen muss um in den Wald zu gehen, geht noch nicht. Das is zu viel. Aber immerhin war sie eben ganz normal drauf. Nur etwas irritiert wie man denn bloß Techno-Musik hören kann ( da steht sie nicht alleine xD ).

Auch lustig - die Ganze Zeit so ich Verlass den Raum und es passiert nix, und eben so :
Oh, es wird Langsam Abend. Futterplan sagt es gibt BARF. Nehm ich so den Napf und geh zum Kühlschrank. Tu einen Brocken Fleisch rein und komm wieder. Vergessen dass Spinat aufm Tisch steht. Das Tierchen hat sich natürlich dann drüber her gemacht als ich ihr eh Grad was zu futtern geben wollte.
Laut dem Motto : Ich werd Vegetarier. Tausche Fleisch gegen Spinat :idee:

Außerdem ist der einzige Name mit dem ich sie Anspreche Lilo.
Mal sehen ob sich das einpendelt, hat mein Freund dann Pech gehabt. :susan:
Bild
Liebe Grüße von Lisa mit Oma Susi und Schnauzerbaby Lilo :)

Benutzeravatar
Minze
Moderator
Beiträge: 3242
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Re: Ein Schnauzi zieht ein !

Beitrag von Minze » Fr 26. Jul 2019, 23:14

Ein Vegi dog - sehr gut! Nova isst auch sehr gerne Obst und Gemüse.
Lilo ist doch ein schöner Name. So heißt auch nicht jedes Tier. Mir gefällt der Name auf jeden Fall.

Benutzeravatar
Terri_Lis_07
Leitwolf
Beiträge: 3425
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: Chemnitz
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Schnauzer
Meine Hunde: Susi
Lilo

Re: Ein Schnauzi zieht ein !

Beitrag von Terri_Lis_07 » Sa 27. Jul 2019, 00:04

Ich glaub mein Freund wird ihn doof finden. Aber der wird sowieso jeden Namen krisitieren der von der Planung abweicht von daher. :lachen: Im Endeffekt gehört der Hund aufm Papier mir und ich hab sie bezahlt, da hab ich auch das Recht mir den Namen auszusuchen.

Lilo is mir zwar eher so um Zusammenhang von Lilo und Stitch eingefallen, aber es is ja genauso gut das Kürzel von "Lieselotte". Bisher passt der Hund wie angegossen, warum nicht das Kürzel von dem Namen der meinem ähnelt. :lachen:
Aber erstmal sehen ob sich das so weiterhin einpendelt.
Bild
Liebe Grüße von Lisa mit Oma Susi und Schnauzerbaby Lilo :)

Benutzeravatar
Manu
Begleithund
Beiträge: 428
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 00:57
Wohnort: Kamenz/Sa.
Hunderasse(n): Labrador-Mix & Boxer
Meine Hunde: Jacky & Sanny

Re: Ein Schnauzi zieht ein !

Beitrag von Manu » Sa 27. Jul 2019, 03:29

Ach wie schööööööööööööön♥ Das ging ja nun doch recht fis mit dem Einzug eines Hundekindes :daumenhoch:
Und das Euer Vermieter so entspannt unterwegs ist :juhu: ...siehst Du...hast Du Dir ganz umsonst so viele Gedanken gemacht :zwinker:

Ich bin mir sicher,Du machst das schon...hast ja sehr lange über alles nachgedacht :daumenhoch:
Um am besten hörst Du immer schön auf Deinen Bauch und läßt Dich nicht so viel von ich weiß nicht wem,reinquatschen.
Die 5Minuten regel kennst Du sicher???
In die Welpengruppe würde ich frühestens 14 Tage nach Einzug gehen
Und was eine Versicherung betrifft...SOFORT :zwinker:


Wirst Du die Maus nun barfen oder nicht..weil ich hier auch was von Trofu gelesen habe :ka:
Bild

Benutzeravatar
Terri_Lis_07
Leitwolf
Beiträge: 3425
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: Chemnitz
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Schnauzer
Meine Hunde: Susi
Lilo

Re: Ein Schnauzi zieht ein !

Beitrag von Terri_Lis_07 » Sa 27. Jul 2019, 09:00

Im Futterplan steht bei ihr drin :

Morgens einmal 120-170 g Trockenfutter ( Platinum ), eingeweicht in warmem Wasser.
Mittags gibt es nen Pansen zum Knabbern.
Abends gibt es ein Stück barf.

Ich glaub das waren Rippen, evtl Lamm oder Kalb ? Fand sie jedenfalls super lecker und ich durfte danach erstmal die Umgebung des Napfes säubern. Ich glaub so bei nem Garten is barfen evtl angenehmer als in der Wohnung. Aber sie is quasi bein Napf geblieben.
Bild

Bild


Bild

Bild

Bild


5 Minuten Regel war 5 Minuten pro Lebensmonat oder ? Also in ihrem Fall bedeutet das dann nicht länger als 15 Minuten.

Wegen Versicherung guck ich mal ob ich heut eine finde für die ich mich entscheide.

Die Nacht war übrigens recht ruhig, nur mit Planänderung. Sie sollte eigentlich in der Box schlafen. Aber da ist so ein Blech unten drin das vom Transport ein paar Dellen hat. Und das fand sie so gruselig dass sie sich nicht rein traut. Hab das Blech raus getan, nee, immernoch spooky. Also konnte sie halt im Schlafzimmer pennen wo sie wollte. Hat glaub ich nicht auf ihrer gewohnten Decke geschlafen die nach Mami riecht.
Stubenreinheit hat auch so ganz gut funktioniert, nur heut morgen konnte es ihr nicht schnell genug gehen ( naja, wenigstens hat sie drauf geachtet nicht das Schlafzimmer einzusauen . Dafür hätte sie mehr als genug Gelegenheit gehabt. Hat ja gewartet bis ich aufgestanden bin und mich Grad umziehen wollte ). Hatte ein bisschen Durchfall gehabt. Bestimmt von der Aufregung.
Bild
Liebe Grüße von Lisa mit Oma Susi und Schnauzerbaby Lilo :)

Benutzeravatar
Minze
Moderator
Beiträge: 3242
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Re: Ein Schnauzi zieht ein !

Beitrag von Minze » Sa 27. Jul 2019, 09:57

Oftmals ist das für den Magen eine echte Herausforderung mit 2 verschiedenen futterarten zu füttern. Sprich Trockenfutter und Barf.
Die 5 Minuten Regel muss man jetzt nicht ganz strickt befolgen. Aber sie dient als Orientierung, damit man den Welpen nicht als adulten behandelt und ihn mit langen Spaziergängen überfordert und pusht. Es spricht aber nichts dagegen länger draußen zu sein und auf einer Wiese zu sitzen und zu gucken. Es geht da mehr um das laufen.

Benutzeravatar
Terri_Lis_07
Leitwolf
Beiträge: 3425
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: Chemnitz
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Schnauzer
Meine Hunde: Susi
Lilo

Re: Ein Schnauzi zieht ein !

Beitrag von Terri_Lis_07 » Sa 27. Jul 2019, 11:17

Ich beobachte es mal. Gestern war's ja noch in Ordnung, allerdings sehr hell. So nen richtiger Durchfall is es noch nicht. Nur zu flüssig um fest zu sein.

Is schon ungewohnt sich dauernd vor Augen zu halten dass sie noch ein Kind ist. Da macht das Entdecken der Umgebung schon müde. Aber die ganzen Eindrücke muss sie auch erstmal verarbeiten. Heute steckt sie das Ganze schon viel besser weg als gestern. Bedeutet auch dass sie anfängt ein bisschen zu winseln und zu jaulen wenn ich ein paar Minuten außer Raum bin. Ich geh dann einfach wieder zurück wenn sie ruhig ist und beachte sie erst wenn sie sich beruhigt hat.

Ich geh mit ihr noch keine weiten Strecken. Straße hoch, Straße runter, mal in ne andere Straße rein, vielleicht kurz zur Hauptstraße und wieder zurück. Treppen werden getragen und vielleicht einmal am Tag ein paar einzelne Stufen laufen damit sie weiß wie es geht.

Is ungewohnt für sie. Wie gesagt lebt ihre Züchterin mitten im Wald und ziemlich abgelegen. Mit großem Garten/Grundstück und eher ebenerdig. Da is es natürlich total ermüdend wenn es auf einmal so anders is. Immer Autos, an der Hauptstraße noch im 10 Minutentakt der Bus, LKWs, Roller, Fahrradfahrer, so viel mehr Menschen als im Wald, so viele andere Hunde, die auch nicht alle freundlich gesinnt sind und auch weder wie Schnauzer, noch Dackel aussehen. Auch so manches Blumengewächs kann sehr aufregend sein und erstmal gruselig wirken. Es liegt so viel Kram aufm Boden, nur keine Walderde und keine Stöckchen. Davon mal abgesehen dieses Monster an (Treppen-)Haus.

Nachdem sie gestern auf andere Hunde noch sehe unsicher reagiert hat, überlegt sie heute wie sie sich verhalten soll. Was ist das da genau für einer? Warum ist er so klein, so groß, hat keinen Bart oder so andere Ohren? Kann ich mit ihm spielen? Oder soll ich das besser lassen ?
Da sieht man bei ihr echt an wie sie manchmal überlegt.
Bild
Liebe Grüße von Lisa mit Oma Susi und Schnauzerbaby Lilo :)

Benutzeravatar
Minze
Moderator
Beiträge: 3242
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Re: Ein Schnauzi zieht ein !

Beitrag von Minze » Sa 27. Jul 2019, 22:07

Ja mach langsam, zeig ihr langsam ihre neue Umgebung. Ich wünsche dir natürlich mehr rücksichtsvollere Halter. Hast du mal nach welpengruppen geschaut?

Benutzeravatar
Terri_Lis_07
Leitwolf
Beiträge: 3425
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: Chemnitz
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Schnauzer
Meine Hunde: Susi
Lilo

Re: Ein Schnauzi zieht ein !

Beitrag von Terri_Lis_07 » Sa 27. Jul 2019, 22:36

Gegoogled hab ich. Vorhin hab ich mal eine angeschrieben ob man mal vorbei schauen kann und sehen wie die Stunden da so aussehen. Wenn es ein Reinfall wird, zur nächsten. Bis ich eine gute gefunden hab.

Haftpflicht wird dann geregelt sobald mein Freund wieder da is. Kostenteilung - Ich zahl Futter und Knabberkram, er zahlt die Versicherungen und die Steuer. Hat er sich selbst dazu bereit erklärt.
Guck ich mal dass sie spätestens zum 1. Versichert ist. Geimpft werden muss sie zB nicht mehr, Grundimmunisierung is durch. Die letzte Spritze bekam sie am 19.

Was mir auffällt ist dass sie zwei Knubbel hat. Einen an der rechten Schulter und einen rechts an den Rippen. Sieht find ich aus wie Insektenstiche.
Als ich sie besucht hatte hatte sie noch einen im Nacken. Is aber weg. Evtl von der Spritze? War ja n Tag vorher.
Wo ich Grad bei Insekten bin : Ich hoffe sie hört schnell auf nach Wespen zu schnappen. So eine verschluckte Wespe oder ein Stich im Maul wird nicht so geil sein.

Spielzeugmäßig steht sie auf Flausche-Kram und Seile. So ein Ball mit Schnur dran, und der Hund hyped nicht den Ball sondern die Schnur. :lachen:
Bild
Liebe Grüße von Lisa mit Oma Susi und Schnauzerbaby Lilo :)

Benutzeravatar
Manu
Begleithund
Beiträge: 428
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 00:57
Wohnort: Kamenz/Sa.
Hunderasse(n): Labrador-Mix & Boxer
Meine Hunde: Jacky & Sanny

Re: Ein Schnauzi zieht ein !

Beitrag von Manu » So 28. Jul 2019, 04:57

nu...solange sie des Nächtens keinen Unsinn macht...lass sie schlafen wo sie will :daumenhoch:
Es muss sich ja alles erstmal finden :zwinker:
Was die Mischfütterung betrifft...davon rate ich dir ab...
meine Tieheilpraktierin sagt...das bei geabarften Hunde die Magensäure anders ist als bei Trofu...so ein gemixe ist nicht gut und schon gar nicht bei einem soooooo jungen Magen :zwinker:
Meine Hunde werden auch gebarft und bekommen als Leckerlie Trockenfutter...manchmal lasse ich sie im Wald auch eine Handvoll suchen...aber die sind eben schon ausgewachsen :zwinker:
für die Welpengruppe...wünsche ich Euch Glück,das ihr eine gute findet :daumenhoch:
Bild

Benutzeravatar
Susan
Rettungshund
Beiträge: 1287
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:59
Wohnort: Timbuktu
Hunderasse(n): Border Collie
Meine Hunde: Bonny geb. 24.01.2004-31.03.2017

Re: Ein Schnauzi zieht ein !

Beitrag von Susan » So 28. Jul 2019, 08:18

Glückwunsch zum ersten, eigenen Hund. :klatsch: Was die Fütterung betrifft, halte ich die für etwas fragwürdig. Gerade Knochen sollten in keinen Hund der nicht gebarft wird. Ich würde mich da ja für eine Fütterung entscheiden erstmal, gerade im Welpenalter kann man da einiges falsch machen, gerade was Calcium angeht. Ein zuviel ist schädlich, genauso wie ein zu wenig. Erwachsene Hunde scheiden ein zuviel als Knochenkot aus, ein Welpe nicht.

Nutze doch einfach den Barfrechner aus dem Boxerforum, der ist kostenlos und wirklich gut. Da schaust du was dein Hund an Wochenmenge braucht und teilst es auf die Tage auf. Die Innereienaufteilung beachten. Möchtest du nicht richtig barfen sondern nur ab und zu mal rohes Fleisch geben, solltest du Muskelfleisch wählen und die Hauptnahrung sollte dann das Platinum sein. Das Fleisch also eher als Snack in kleinen Mengen so das die Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen über das Platinum sicher gestellt ist. Josera würde ich absolut nicht füttern, ich weiß absolut nicht warum das immer mal wieder empfohlen wird bei der grausigen Zusammensetzung.
Liebe Grüße Susan
Bild

Benutzeravatar
Terri_Lis_07
Leitwolf
Beiträge: 3425
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: Chemnitz
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Schnauzer
Meine Hunde: Susi
Lilo

Re: Ein Schnauzi zieht ein !

Beitrag von Terri_Lis_07 » So 28. Jul 2019, 09:29

Danke :smile:

Ok, dann Wechsel ich die Abendnahrung mal langsam. Das Fleisch das ich mit bekommen hab reicht eh nurnoch für heute.

Was Trockenfutter anbelangt hab ich einen 1,5 Kilo Sack Puppy Chicken ( das Platinum ) mit bekommen, und dann nochmal nen 1 Kilo Sack Belcando Puppy GF Poultry. Dann hab ich noch die zwei 90 g Josera Proben ( Ente Kartoffel und Nature Energetic ), und zwei Real Nature Proben die ich bei meiner Mutter gefunden hab ( einmal Country Selection Alpine und einmal Wilderness Green Coast ).
Dann hab ich noch zwei Nassfutter mitbekommen. Von Platinum das Puppy Chicken Menu und Belcando Junior mit Geflügel und Ei.

Ich hab den Eindruck dass sie das Trockenfutter nicht so wahnsinnig mag. Zumindest ein großer Unterschied zum Fleisch.

An Knabberkram steht sie total auf Pansen. Rinderohren sind auch in Ordnung. Aber diese Hautstangen haben keinen Reiz.

Mittlerweile hab ich schon angefangen ihr Sitz und Platz beizubringen. Ein-bis zweimal am Tag für höchstens 5 Minuten.
Bild
Liebe Grüße von Lisa mit Oma Susi und Schnauzerbaby Lilo :)

Benutzeravatar
Manu
Begleithund
Beiträge: 428
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 00:57
Wohnort: Kamenz/Sa.
Hunderasse(n): Labrador-Mix & Boxer
Meine Hunde: Jacky & Sanny

Re: Ein Schnauzi zieht ein !

Beitrag von Manu » Mo 29. Jul 2019, 04:41

Terri_Lis_07 hat geschrieben:
So 28. Jul 2019, 09:29
Ok, dann Wechsel ich die Abendnahrung mal langsam.
das heißt also Du willst bei Trofu bleiben???
Finde ich persönlich sehr schade...zumal sie ja anscheinend das Fleisch mehr bevorzugt :zwinker:
Ob Barfrechner im Netz wirklich gut sind kann ich nicht beurteilen...ich habe die Erfahrung gemacht...und ich habe einige ausprobiert...das solche Rechner viele Komponenten die wichtig sind,gar nicht abfragen :sick:
Ich an Deiner Stelle würde schauen ob sich nicht eine Tierheilpraktikerin bei Dir findet,die such auch beim Thema barf auskennt
schau mal hier https://www.barfberater.de/ernaehrungsberatersuche/
Bild

Benutzeravatar
Terri_Lis_07
Leitwolf
Beiträge: 3425
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: Chemnitz
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Schnauzer
Meine Hunde: Susi
Lilo

Re: Ein Schnauzi zieht ein !

Beitrag von Terri_Lis_07 » Mo 29. Jul 2019, 09:57

Naja ich dachte eigentlich ich probiers mal wie es mit Nassfutter abends und Trockenfutter morgens wär.
Eigentlich war ja mein Plan der Hund bekommt Trockenfutter und erstmal sehen welches er mag.
Wenn ich aber seh welcher Unterschied es ist zwischen Trockenfutter und barf, möchte ich nicht dass sie was zu futtern bekommt das sie mehr so "naja, hab halt Hunger" findet. Es soll ja auch schmecken.


Eine kleine Marotte hat sie übrigens : Sie klaut Socken. Mit Vorliebe die von meinem Freund. Die Socken haben so eine große Anziehungskraft, da kann sie nicht widerstehen. :rolleyes:

Stubenreinheitsmäßig is es auch witzig. Im Schlafzimmer hat sie ein unglaubliche Durchhaltevermögen. Ansonsten macht sie hauptsächlich in folgenden Situationen rein:
1 - Ich mach mich Grad fertig zum rausgehen. Sie weiß also sie darf gleich. Doch dann passiert ihr ein kleines Missgeschick. Vorfreude, sie kann es kaum erwarten?
2 - Ich bin selber Grad auf Toilette. :dozey: Haltet ihn auf, den Gruppenzwang :rolleyes:
3 - Es liegt etwas außergewöhnlich interessantes und Stoffartiges auf dem Boden. Sei es ihre Decke die aus der Wäsche kam weil sie im Auto drauf gekotzt hat, die Badematte oder manche Handtücher. Vielleicht ist das ja so ein "Das ist toll das ist meins, es soll jetzt nach mir riechen."-Ding ? :gruebel:

Ansonsten lässt sie sich echt gut abhalten wenn man sie erwischt ( is in 90-95 % der Fälle so ). Sie lernt draußen ist es toll, wenn sie es draußen macht ist sie der beste Hund der Welt, und wenn sie es drinnen macht, gibt es das böse N-Wort und Frauchen freut sich echt nicht drüber.
Inzwischen kann sie das Pullern sogar auf "Nein" direkt einstellen. So dass es oft nurnoch mini Pfützen sind, bzw nur ein paar Tropfen.

Wenn sie wo drauf rum kauen will gibt es wieder ein Nein. Hört sie nicht, gibt's nen kleinen unangenehmen Schubser mit der Hand. Außerdem biete ich ihr dann immer an : Wenn du kauen willst, hier ist dein Rinderohr.
Bild
Liebe Grüße von Lisa mit Oma Susi und Schnauzerbaby Lilo :)

Hope
Rettungshund
Beiträge: 1622
Registriert: Do 12. Mär 2015, 12:50

Re: Ein Schnauzi zieht ein !

Beitrag von Hope » Mo 29. Jul 2019, 11:50

Das mit den Decken und raufpinkeln ist so weil sie es vermutlich noch com welpenzimmer beim Züchter kennt.

Zum anderen - du musst schneller werden, sie kann noch nicht zurück halten, ergo wenn sie munter wird und du dich erst anziehen musst, ists zu spät 😉
Bild

Benutzeravatar
Minze
Moderator
Beiträge: 3242
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Re: Ein Schnauzi zieht ein !

Beitrag von Minze » Mo 29. Jul 2019, 12:31

Ich finde es absolut okay dass du in Richtung Trockenfutter oder nassfutter umstellen willst. Ich würde halt was hochwertigeres als Josera geben. Aber da gibt es ja mittlerweile viele verschiedene Sorten und Marken auf dem Markt. Es ist halt wie beim Mensch, was gegessen wird, wird schon fast zur Religion oder Wissenschaft. Interessant ist, dass es Menschen gibt, die sich wirklich sehr gleichgültig ernähren aber ihrem Hund genau abwiegen wie viel und was in dem Napf landet. Oder andersrum der Mensch ist total auch Öko und bio und der Hund bekommt die billig Dosen. Und dann gibt es noch Menschen, die ihre Ansprüche an Ernährung auf den Hund übertragen. Dann bekommt der Hund einen veganen Tag, Fleisch aus der Region, Gemüse der Saison... es ist schon interessant was dem lageraufräumer von früher heute so in den Napf geschmissen wird. Superfoods...
ich für meinen Teil habe beschlossen nicht so geschiss ums Futter zu machen. Mein Hund bekommt ein wie ich finde hochwertiges Trockenfutter und spätestens alle 2 Tage nassfutter ohne nebenerzeugnisse. Auch koche ich mal für den Hund. Ansonsten kommt noch Gemüse und Obst, genauso ein paar Nudeln die noch übrig sind, kaltgepresstes öl, welches ich für mich verwende, in den Napf. Wenn es irgendwelche Themen beim Hund gibt, kommen entsprechende Kräuter mit in den Napf. Abends nach der letzten Runde gibts dann noch was zum kauen. Z. B. Ein putenhals, ein Ohr, Getrockneter Pansen etc.

Als die Hunde noch Welpen waren, habe ich in Jogginghose geschlafen und hatte die Bürste und auch die retrieverleine griffbereit. Wenn der Welpe wach wurde ging es schleunig raus. Und draußen konnte ich dann meine Haare kämmen im einigermaßen menschlich auszusehen. Ich würde da jetzt bei deinem Hund keine Absichten unterstellen. Sie ist halt ein Welpe. Und sie macht Welpen Sachen :lachen:

Benutzeravatar
Terri_Lis_07
Leitwolf
Beiträge: 3425
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: Chemnitz
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Schnauzer
Meine Hunde: Susi
Lilo

Re: Ein Schnauzi zieht ein !

Beitrag von Terri_Lis_07 » Mo 29. Jul 2019, 13:39

Ja, absichtlich macht sie es nicht, aber ich weiß in welchen Situationen. Ansonsten geh ich etwa alle 2-3 Stunden raus. Funktioniert eigentlich ganz gut so.

Was das Futter anbelangt werd ich wohl erstmal testen müssen. Beim Platinum wird es wohl nicht bleiben. Sie scheint es einfach nicht richtig zu mögen. Nachdem sie die ersten zwei Tage den Napf fast geleert hat, verschmäht sie jetzt quasi die Hälfte davon und frisst wenn ich es hinstelle Grad mal ein paar Brocken, obwohl sie Hunger hat.
Für den Zahnwechsel ist es noch zu früh. Der geht doch glaub erst einen Monat später los oder ? :gruebel:
Die Josera Proben hab ich nur zum testen. Macht ja auch kein Sinn ihr zB Platinum zu füttern und eigentlich mag sie es nicht.
Bild
Liebe Grüße von Lisa mit Oma Susi und Schnauzerbaby Lilo :)

Hope
Rettungshund
Beiträge: 1622
Registriert: Do 12. Mär 2015, 12:50

Re: Ein Schnauzi zieht ein !

Beitrag von Hope » Mo 29. Jul 2019, 14:18

So gemein es sich anhört bitte stell ihr nicht, weil sie es grad nicht gern frisst jedesmal gleich was neues hin oder versuche es aufzupeppen.. Sonst ziehst du dir nen mäkler gross..
Bild

Benutzeravatar
Terri_Lis_07
Leitwolf
Beiträge: 3425
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: Chemnitz
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Schnauzer
Meine Hunde: Susi
Lilo

Re: Ein Schnauzi zieht ein !

Beitrag von Terri_Lis_07 » Mo 29. Jul 2019, 14:35

Ok. Gut.
Ich stells ja immer weg wenn's nicht gefressen wird und stell es wieder hin sobald wieder Zeit dafür ist.
Trotzdem muss ich mal sehen wie lang ich ihr das Platinum gebe. Macht ja keinen Sinn wenn sie es dauerhaft nicht fressen mag.
Bild
Liebe Grüße von Lisa mit Oma Susi und Schnauzerbaby Lilo :)

Benutzeravatar
Terri_Lis_07
Leitwolf
Beiträge: 3425
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: Chemnitz
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Schnauzer
Meine Hunde: Susi
Lilo

Re: Ein Schnauzi zieht ein !

Beitrag von Terri_Lis_07 » Mo 29. Jul 2019, 15:07

Ich hab mal geguckt wegen barf. Beim Tierhotel gibt's ja gleich Portionen für 3 Euro pro 1 Kilo. Is ja praktisch.
Ich frag mich halt nur momentan wie viel sie davon genau braucht. Haben keine Waage um ihr genaues Gewicht zu ermitteln, und wieviel sie ausgewachsen genau wiegt weiß ich auch nicht. Ich rechne damit dass sie ausgewachsen eher an der oberen Grenze stehen wird, aber so genau kann man es nicht wissen.
Ich denke am besten ist ne Mischfütterung. Teil Trockenfutter, Teil Nassfutter ode barf, aber ihr meint ja Trockenfutter und barf passt nicht zusammen. :gruebel:
So am meisten beeinflusst meine Wahl eben was das beste für sie ist und wieviel es monatlich kostet. Am Günstigsten is halt Trockenfutter, aber nein, ich möchte ihr was richtiges nicht vorenthalten wenn ich sehe wie viel besser sie es findet.
Bild
Liebe Grüße von Lisa mit Oma Susi und Schnauzerbaby Lilo :)

Benutzeravatar
Minze
Moderator
Beiträge: 3242
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Re: Ein Schnauzi zieht ein !

Beitrag von Minze » Mo 29. Jul 2019, 19:44

Die am. Bulldog yara mochte platinum auch so gar nicht. Dabei ist sie kein Mäkler. Sie hat auch den Napf stehen lassen. Probier es doch mal mit Wolfsblut. Also natürlich nur wenn die Zusammensetzung für dich passt. Aber grundsätzlich hat Hope da schon recht was das angeht.

Benutzeravatar
Terri_Lis_07
Leitwolf
Beiträge: 3425
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: Chemnitz
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Schnauzer
Meine Hunde: Susi
Lilo

Re: Ein Schnauzi zieht ein !

Beitrag von Terri_Lis_07 » Mo 29. Jul 2019, 20:02

Ja Wolfsblut hatte ich auch überlegt. Ich denke da an das Wild Duck.
Ansonsten kann ich's ja noch mit dem Belcando probieren. Wobei ich da ja so ein kleines Problem mit dem Palmöl hab das da drin ist.
Bild
Liebe Grüße von Lisa mit Oma Susi und Schnauzerbaby Lilo :)

Hope
Rettungshund
Beiträge: 1622
Registriert: Do 12. Mär 2015, 12:50

Re: Ein Schnauzi zieht ein !

Beitrag von Hope » Mo 29. Jul 2019, 21:27

Keiner meiner hunde frisst wolfsblut.. Und ich kanns verstehen.. Dieser strenge kräuter geruch isr grausam.. Dann lieber wildborn.
Bild

Benutzeravatar
Terri_Lis_07
Leitwolf
Beiträge: 3425
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: Chemnitz
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Schnauzer
Meine Hunde: Susi
Lilo

Re: Ein Schnauzi zieht ein !

Beitrag von Terri_Lis_07 » Mo 29. Jul 2019, 22:18

Wie gesagt, muss ich ausprobieren :)

Zum Glück gibt's ja auch kleine Packungen, das wär's ja noch wenn man nur die Wahl von 10 Kilo oder so hätte xD
Fazit zum Nassfutter von Platinum ist jedenfalls: Schmeckt seeehr viel besser als das Trockenfutter. Dafür hieß es danach Bärtchen sauber machen weil das so weich ist dass gefühlt die Hälfte hängen bleibt. War die Abendnahrung weil Fleisch is ja aus. Ich muss ja auch sagen das Trockenfutter von Platinum hat auch irgendwie nen originellen Geruch.

Hauptstraße scheint übrigens kein Problem mehr zu sein. Ist heute mitgekommen zum einkaufen. Einer wartet mir ihr draußen, der andere geht rein.
Dann war sie vorhin noch kurz mit zur Bank, auch kein Problem ( zwischendurch natürlich Pausen eingelegt oder getragen damit es nicht zu viel für ihre Jungen Knochen ist ;) ). Jetzt is sie erstmal platt.

Das Problem wenn sie rausgeht und Hunger hat, ist dass sie dann anfängt das Moos ausm Boden zu rupfen und zu fressen. Die kaut ja generell auf allem Pflanzengedöns rum und nichts ist draußen spannender als Blätter die vom Wind verweht werden. :rolleyes:
Aber sie orientiert sich auch zwischendurch am Menschen und schaut immer wieder mal zu uns hoch.
Mit Herrchen musste sie jetzt erstmal warm werden. Kennt sie doch die letzte Zeit nur mich und dann kommt auf einmal so ein Typ ins neue Zuhause rein. Creepy das war.
Bild
Liebe Grüße von Lisa mit Oma Susi und Schnauzerbaby Lilo :)

Antworten