Kenneltreffen Saarloos Wolfhund

Antworten
Benutzeravatar
Schlundi
Leitwolf
Beiträge: 4428
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Kenneltreffen Saarloos Wolfhund

Beitrag von Schlundi » Do 12. Mär 2020, 10:34

Hallo ihr Lieben,

vor Kurzem waren wir auf dem Kenneltreffen der Züchterin, bei der wir uns für einen Welpen haben vormerken lassen.

Es waren ziemlich viele Leute da und natürlich auch HUnde. :love:
Es war echt schön und sehr lustig. :klatsch:
Die Leute sind schon ziemlich auf unserer Wellenlänge. :smile:

Wir waren Essen mit fast allen Hunden unterm Tisch.
Hat erstaunlich gut geklappt. Die Hunde waren alle brav.
Aber wir sind vorher auch bestimmt an die drei Stunden gemütlich spazieren gelaufen. Die Hunde waren teils frei, teils an der Leine.
Da gab es dann schon mal ab und zu Knurren oder auch zwicken. Die Rüden haben bissl geprollt :lachen:

Die Hunde waren auch wieder von offen und freundlich bis "geh bloß weg und fass mich nicht an" "schau mich nicht mal an"
Wir haben uns viel unterhalten und es gab schon einige Sachen, wo wir überrascht waren. Z.B.hat eine Hund als Welpe eine Aludose klein gerupft. :vulcan:
Einige haben wohl als Welpen sehr an Schuhen gehangen. Aber das machen ja viele Hunde.

Eine Hündin hat sich als Welpe durch nix beendrucken lassen.
Wie? Die Blume darf ich nicht kaputt machen?
Dann nehme ich eben die nächste.
Auch von wegschubsen oder abdrängeln ließ sie sich nciht beeindrucken.
Dann nach dem sechsten Monat war es plötzlich vorbei.
Hund wurde umgänglich und ließ sich auch mal was sagen.

Ein Welpenbesitzer hatte wohl total Glück, der HUnd hat überhaupt noch nix angestellt.
Allerdings ist da auch immer jemand daheim.

Ja, es ist echt so ne Art Glückssache.
Aber ich vermute schon, das so einiges kaputt gehen wird in der Welpenzeit.

Aber jetzt müssen wir sowieso erstmal läufig werden.

Bilder werde ich hoffentlich bald einstellen können.
Mal sehen, denn heute hat meine große Maus Geburtstag, da habe ich keine Zeit. :zwinker:
LG Schlundi
Bild

Benutzeravatar
Anakin
Blindenführhund
Beiträge: 947
Registriert: Sa 21. Mär 2015, 20:47
Wohnort: Bei de Wuidn
Hunderasse(n): Saarlooswolfhund
Meine Hunde: Yoda Wakanda Tachunga

Re: Kenneltreffen Saarloos Wolfhund

Beitrag von Anakin » Do 12. Mär 2020, 13:34

Schön, das klingt doch, als seid ihr wild entschlossen. :klatsch:
Außerdem herzlichen Glückwunsch an deine Große!
:hapbirth2:

Rübe
Rettungshund
Beiträge: 1192
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 15:06
Wohnort: Bochum
Hunderasse(n): Malteser-Mix, Golden Retriever
Meine Hunde: Phoebe, Priya

Re: Kenneltreffen Saarloos Wolfhund

Beitrag von Rübe » Do 12. Mär 2020, 14:08

Das hört sich nach einem tollen Tag mit viel Spaß an und die Marotten klingen für mich jetzt auch nicht so extrem "unhündisch".

Es gibt so viele andere Rassen, die nicht Evereybody`s Darling sind und Schuhe hat wohl schon fast jeder Junghund mal zerkaut.

Ich bin auf die Bilder gespannt :smile:

Wann soll "eure" Hündin denn voraussichtlich läufig werden?
Liebe Grüße von Steffi mit Phoebe und Priya
Bild

Benutzeravatar
Minze
Moderator
Beiträge: 3653
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Re: Kenneltreffen Saarloos Wolfhund

Beitrag von Minze » Do 12. Mär 2020, 22:36

Da bin ich mal auf Bilder gespannt und natürlich auch wie es mit dem Thema Hunde Verstärkung weiter geht :smile:

Benutzeravatar
Schlundi
Leitwolf
Beiträge: 4428
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Kenneltreffen Saarloos Wolfhund

Beitrag von Schlundi » Sa 14. Mär 2020, 17:14

So jetzt habe ich mal ein paar Bilder. Die sind aber bloß vom Handy.
Die anderen Bilder sind noch auf der Kamera.

Bisschen Gewusel
Bild

Ein schöner Rüde
Bild

Bild

Das ist die mögliche Mama
Bild

Bild

Die Rüden waren sich nicht so ganz grün
Bild

Bild

Was ist denn da?
Bild
LG Schlundi
Bild

Benutzeravatar
Schlundi
Leitwolf
Beiträge: 4428
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Kenneltreffen Saarloos Wolfhund

Beitrag von Schlundi » Sa 14. Mär 2020, 17:39

Rübe hat geschrieben:
Do 12. Mär 2020, 14:08
Das hört sich nach einem tollen Tag mit viel Spaß an und die Marotten klingen für mich jetzt auch nicht so extrem "unhündisch".

Es gibt so viele andere Rassen, die nicht Evereybody`s Darling sind und Schuhe hat wohl schon fast jeder Junghund mal zerkaut.

Ich bin auf die Bilder gespannt :smile:

Wann soll "eure" Hündin denn voraussichtlich läufig werden?
Ja, läufig soll sie wahrscheinlich jetzt im Frühjahr werden.
Allerdings war sie im Herbst eher überraschend auch läufig und da weiß man jetzt nicht, ob sie jetzt auch shcon wieder läufig wird.
Mal sehen. :smile:

Manche MArotten sind wie bei ganz normalen Hunden, denke ich auch.
Aber ich vermute die Intensität oder auch wie lange der Hund etwas kaputt macht, ist wahrscheinlich anders als bei den normalen HUnden.

Manche knabbern auch Wände an oder Türen oder zerlegen ihre Hundebox. Oder die gesamte Inneneinrichtung... :staun:
Man weiß es nicht.

Also, zugegeben. Der Holde ist schon noch bissl skeptisch und malt sich immer mal kleine Horrorszenarien aus.
Aber ich denke, man wächst da auch rein und findet ne Lösung für die probleme.
Das macht man ja mit anderen HUnden auch.

Und wir wollen doch mal hoffen, dass wir nicht genau den einen Saarloos erwischen, der alle Marotten auf einmal hat. :vulcan:
Ich denke, das Autofahren ist ein generelles Problem, das wird bestimmt länger dauern.
Aber es gibt ja die berühmten Reisetabletten.

DIe anderen Besitzer sind ja auch durch halb Deutschland gefahren und dann sind die auch viel auf Ausstellungen unterwegs.
So wie ich das rausgehört habe, dauert es eben alles etwas länger.

Wir werden sehen. :smile:
LG Schlundi
Bild

Benutzeravatar
Schlundi
Leitwolf
Beiträge: 4428
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Kenneltreffen Saarloos Wolfhund

Beitrag von Schlundi » So 15. Mär 2020, 20:31

Hier kommt eine kleine Bilderflut: :mrgreen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
LG Schlundi
Bild

Benutzeravatar
Schlundi
Leitwolf
Beiträge: 4428
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Kenneltreffen Saarloos Wolfhund

Beitrag von Schlundi » So 15. Mär 2020, 20:35

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
LG Schlundi
Bild

Benutzeravatar
Schlundi
Leitwolf
Beiträge: 4428
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Kenneltreffen Saarloos Wolfhund

Beitrag von Schlundi » So 15. Mär 2020, 20:37

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
LG Schlundi
Bild

Benutzeravatar
Schlundi
Leitwolf
Beiträge: 4428
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Kenneltreffen Saarloos Wolfhund

Beitrag von Schlundi » So 15. Mär 2020, 20:38

Bild

Bild

Bild
LG Schlundi
Bild

Rübe
Rettungshund
Beiträge: 1192
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 15:06
Wohnort: Bochum
Hunderasse(n): Malteser-Mix, Golden Retriever
Meine Hunde: Phoebe, Priya

Re: Kenneltreffen Saarloos Wolfhund

Beitrag von Rübe » So 15. Mär 2020, 22:41

Sehr schöne Bilder. Da sind wirklich tolle Hunde bei gewesen :love:
Farbtechnisch weiß ich nicht welche Hunde mir besser gefallen. Manchmal finde ich das rotbraune Fell nicht so passend zum Wolf, aber der ein oder andere Hund ist dann doch bildschön :love:

Welche Farbe bevorzugt ihr denn für euren zukünftigen Hund?

Bezüglich des „Zerstörungswahns“ ist es denke ich nicht verkehrt sich auf das Schlimmste einzustellen. Dann ist die „Enttäuschung“ nicht so groß, wenn der eigene Hund nur die Stuhlbeine ankaut :lachen:
Ich denke auch, dass es schon mit dem Zeugen zugehen müsste, wenn ein Hund alle Macken hat.
Liebe Grüße von Steffi mit Phoebe und Priya
Bild

Benutzeravatar
Schlundi
Leitwolf
Beiträge: 4428
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Kenneltreffen Saarloos Wolfhund

Beitrag von Schlundi » Mo 16. Mär 2020, 10:18

Mir gefallen die braunen besonders gut. :love:
Im Prinzip soll man ja nicht auf die Farbe schauen. :lachen:
Aber man hat dann doch so seine Favoriten.
Moony mag braune Hunde, warum auch immer. :mrgreen:

Die dunklen grauen Saarloos mag ich auch.
Wir werden sehen was es wird.
Ich bin für alles offen. :mrgreen:

Ja, wenn es nur die Stuhlbeine sind, dann bin ich zufrieden... :lachen:
Wenn ich denke, was die Priya so alles angeknabbert hat. Da hast du ja auch schon die dollsten Diinger geschrieben.
Vermutlich ist in ihrem Stammbaum irgendwo ein Saarloos versteckt! :lachen:
LG Schlundi
Bild

Benutzeravatar
Minze
Moderator
Beiträge: 3653
Registriert: Di 10. Mär 2015, 20:58
Wohnort: Baden Württemberg
Hunderasse(n): Cavalier, english setter und Weimaraner

Re: Kenneltreffen Saarloos Wolfhund

Beitrag von Minze » Di 17. Mär 2020, 16:16

Hübsch sind se! Danke fürs zeigen. Ich bin echt gespannt was für ein Welpe es wird und wie es klappt, ob du dir es so vorgestellt hast oder ob es anstrengender oder entspannter ist, als du dachtest.

Benutzeravatar
Schlundi
Leitwolf
Beiträge: 4428
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Kenneltreffen Saarloos Wolfhund

Beitrag von Schlundi » Di 17. Mär 2020, 16:40

Ich bin auch sehr gespannt.
Ich habe heute Nacht schon davon geträumt, wie ich einen Welpen zum Pinkeln in den GArten bringe. :lachen:

Es wird halt ein echtes Überraschungsei, schätze ich mal.
:susan:
LG Schlundi
Bild

Benutzeravatar
Anakin
Blindenführhund
Beiträge: 947
Registriert: Sa 21. Mär 2015, 20:47
Wohnort: Bei de Wuidn
Hunderasse(n): Saarlooswolfhund
Meine Hunde: Yoda Wakanda Tachunga

Re: Kenneltreffen Saarloos Wolfhund

Beitrag von Anakin » Mi 18. Mär 2020, 00:36

Also Träumen ist echt gefährlich. So hat es bei mir auch angefangen, und keinen Monat später hatte ich einen winzigkleinen Akin. :mrgreen:

Benutzeravatar
Schlundi
Leitwolf
Beiträge: 4428
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Kenneltreffen Saarloos Wolfhund

Beitrag von Schlundi » Mi 18. Mär 2020, 10:03

Anakin hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 00:36
Also Träumen ist echt gefährlich. So hat es bei mir auch angefangen, und keinen Monat später hatte ich einen winzigkleinen Akin. :mrgreen:
Achja? :zzzz:
Hihihi, naja hier wird es auf jeden Fall mehr als ein Monat sein, denn Miri ist ja noch nicht mal läufig. :lachen:
LG Schlundi
Bild

Benutzeravatar
Anakin
Blindenführhund
Beiträge: 947
Registriert: Sa 21. Mär 2015, 20:47
Wohnort: Bei de Wuidn
Hunderasse(n): Saarlooswolfhund
Meine Hunde: Yoda Wakanda Tachunga

Re: Kenneltreffen Saarloos Wolfhund

Beitrag von Anakin » Mi 18. Mär 2020, 12:07

Ja, bei mir war das völlig überraschend, Akin war ja nicht geplant (jedenfalls nicht von mir :susan: ), ich wusste nichts von seiner Existenz. Ich habe aber ein paar Tage bevor wir uns begegnet sind von zwei kleinen Wolfswelpen geträumt, die ich plötzlich hatte, total unvorbereitet und keinen Plan, wie ich die jetzt versorgen soll (waren noch ganz winzig). Zum Glück hatte ich in meinem Traum Helfer, die mir ganz souverän gezeigt haben, wie man Wolfsbabies aufzieht ... :lachen:
Akin war wirklich noch sehr klein, noch nicht ganz acht Wochen alt und sehr dünn und mager, mit Durchfall und Giardien. Alex meinte damals, er sei so klein wie ihre Welpen mit 5 Wochen. Yoyo dagegen war ein richtig dicker Wonnepropen in dem Alter. Naja, das ist der Unterschied zwischen guter Zucht und angeblichen Hoppala-Wurf unter schlechten Bedingungen.

Benutzeravatar
Schlundi
Leitwolf
Beiträge: 4428
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Kenneltreffen Saarloos Wolfhund

Beitrag von Schlundi » Mi 18. Mär 2020, 13:39

Ui, so ein Notfall war der Akin? :sick:
Wusste ich gar nicht.

Ja, bei Karin hoffe ich auf jeden Fall auf eine gute Aufzucht.
Aber so wie ich sie kennen gelernt habe, bin ich guter Dinge. :smile:

Wie hat eine Züchterin auf dem treffen gesagt:
Jeder bekommt "seinen" Hund, wenn es an der ZEit ist.
LG Schlundi
Bild

Benutzeravatar
Anakin
Blindenführhund
Beiträge: 947
Registriert: Sa 21. Mär 2015, 20:47
Wohnort: Bei de Wuidn
Hunderasse(n): Saarlooswolfhund
Meine Hunde: Yoda Wakanda Tachunga

Re: Kenneltreffen Saarloos Wolfhund

Beitrag von Anakin » Mi 18. Mär 2020, 15:32

Naja, was heißt Notfall, er war zu klein und zu dünn und irgendwie wie "autistisch" anfangs, ebenso wie seine Schwester Faiby, die damals auch noch da war. D. h. mit weniger als acht Wochen waren die anderen Welpen schon vergeben. Später habe ich erfahren, dass Akin mit 5 (!) Wochen auch schon vergeben war, die Leute ihn aber nach zwei Wochen zurückgaben und dann kam er ja schon zu mir. Fredy (sein "Züchter") ist in der Szene ja berüchtigt für seine unmögliche Hundehaltung (hat ja später das Schweizer Vet-Amt untersagt, deshalb kam Akins Mutter Akita ja später noch zu mir und die anderen wurden auch vermittelt), die allerdings damals noch nicht ganz so schlimm war wie sie später wurde.

Ja, der Unterschied zu einem gut gezogenen und behütet aufgewachsenen Welpen, der lang genug bei Mutter und den anderen Hunden war (Yoyo habe ich ja erst mit 11 Wochen geholt) ist schon frappierend. Dennoch war Akin mein Seelenhund, mein Leitwolf. :love: Nicht einfach, aber für mich damals genau der Richtige. Und da ich es heute ruhiger und weniger stressig brauche, ist Yoyoschätzchen jetzt für mein fortgeschrittenes Alter genau der Richtige.
Der Leitwolf und der Pazifist. :flirty:

Benutzeravatar
Terri_Lis_07
Leitwolf
Beiträge: 4033
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: Chemnitz
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Schnauzer
Meine Hunde: Susi
Lilo

Re: Kenneltreffen Saarloos Wolfhund

Beitrag von Terri_Lis_07 » Mi 18. Mär 2020, 18:00

Der Spruch mit dem Richtigen Hund stimmt definitiv. Auch der Zeitpunkt scheint manchmal kein Zufall zu sein.
Man denke mal an Lilo... Ich habe mir so oft vorgestellt wie es aussehen würde : Ich knüpfe Kontakt mit mehreren Züchtern von 1-2 Rassen, besuch sie mehrmals, hab viel Zeit den Welpen auszusuchen/bekomme ihn zugeteilt oder so, besuch diesen mehrfach, und hab längst den Namen parat.
Jo und dann geh ich eine Züchterin besuchen, Huch zwei Welpen da, eine frei. Neee ich kann nicht den erste besten nehmen auch wenn er noch so knuffig is. *plumpst ins Loch", ähm ja okay, Tollpatsch muss zu Tollpatsch, und die würde vermutlich besser rein passen als die Schwester zB. Hmm, mal bedenken, aber für den Fall der Fälle vermerken lassen.
Ach scheiß auf den Zeitpunkt, das tollpatschige, etwas eigensinniger wirkende, tappsige kleine Mädel is jetzt Meine.
Beim ersten Besuch kam wenn, nur Bacardi zu uns gelaufen, mein Schnuff nicht. Dafür am Tag der Abholung : kommt aus einer Tür raus gerannt, und läuft direkt zu mir. Dann erstmal noch schön in die Plansche Wanne geschmissen, Jo passt :lachen:
Allerdings war sie dann ja erstmal mehr oder weniger Namenlos :26:
Fakt ist: Ich hatte mir die Anfangszeit ganz anders vorgestellt ( vor allem anstrengender), auch den Zeitpunkt, und wenn man ehrlich is ja auch irgendwie die Rasse ( da ich den Schnauzer zwar in Betracht gezogen hatte, jedoch was Anderes mein Favorit gewesen wäre ). Es war auf jeden Fall die beste Entscheidung die ich bisher getroffen hatte. Klar is sie ne Teilzeit-Arschkuh und nicht allem gegenüber freundlich, aber ansonsten isse ja irgendwie so ziemlich genau das was ich wollte und brauche. ^^

Ich bin sicher euer Babywölfchen wird ebenfalls so unperfekt perfekt sein, egal was es anstellen wird :mrgreen:
Fotos sind übrigens toll :daumenhoch: Mir gefallen am besten die dunkelgrauen :smile2:
Bild
Liebe Grüße von Lisa mit Oma Susi und Schnauzpubertier Lilo :)

Benutzeravatar
Schlundi
Leitwolf
Beiträge: 4428
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Kenneltreffen Saarloos Wolfhund

Beitrag von Schlundi » Mi 18. Mär 2020, 18:55

Ja, perfekt unperfekt! :lachen:
Klingt logisch! :mrgreen:

Mit unserem Dusty war es ähnlich.
Unsere Freundin hat uns damals den Hund quasi aufgeschwatzt.
Der wäre super und blabla.
Naja, dann haben wir ihn eben angeschaut.
Der Hund war völlig fett und total unförmig, echt hässlich... :lips: :confused:

Aber er kannte uns ja nicht, kam auf den Holden zu und hat ihm das Gesicht abgeschleckt.
Okay, sein Hund.
Er ist auch ohne zu zögern in mein Auto gesprungen. Bloß weg hier. :love:
Er war einfach ein toller Hund.
Er hat am Anfnag auch ne MEnge kaputt gemacht und er war auch nicht everybodys Darling, also zumindest zu Rüden. :lachen:
Aber er war einfach unser HUnd.

Mit Moony war es viel durchgeplanter. Trotzdem glaube ich, dass sie die richtige für uns ist.
Sie ist wirklich ein toller Hund. Total lieb und ruhig. (naja, bei uns im Haus, draußen manchmal nicht :lachen: )
Aber auch sonst hat sich das Zusammenleben mit ihr so toll eingependelt, echt krass.
Wir verstehen uns viel auch ohne Worte. Manchmal habe ich den Eindruck, sie kann meine Gedanken lesen. :gruebel:
LG Schlundi
Bild

Benutzeravatar
Schlundi
Leitwolf
Beiträge: 4428
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Kenneltreffen Saarloos Wolfhund

Beitrag von Schlundi » Mo 23. Mär 2020, 11:11

Dieser Corona-Scheiß bringt ja echt alles durcheinander...

ich habe mir mal so paar Gedanken gemacht.
Was, wenn die Miri jetzt schon läufig wird und dann aber die Züchterin nicht zum Decken fahren kann, wegen Ausgangssperre... :sick:
Das wäre ja wohl voll doof.

Denn ich denke nicht, dass ein Deck ein triftiger Grund zum fahren quer durch Deutschland ist.
*menno*
Ich hoffe mal ganz stark, dass sich die Hündin mit ihrer Läufigkeit noch vieeel Zeit lässt.
Was da so alles von betroffen ist. echt voll blöde das. :rolleyes:
LG Schlundi
Bild

Benutzeravatar
Terri_Lis_07
Leitwolf
Beiträge: 4033
Registriert: Do 12. Mär 2015, 14:03
Wohnort: Chemnitz
Hunderasse(n): West Highland White Terrier
Schnauzer
Meine Hunde: Susi
Lilo

Re: Kenneltreffen Saarloos Wolfhund

Beitrag von Terri_Lis_07 » Mo 23. Mär 2020, 13:43

Ich stell es mir ja jetzt generell schwierig vor für Züchter die grade Welpen haben oder welche kommen sollen. Vor allem zwecks Interessenten ect. Kann mir vorstellen dass die kleinen dann viel länger bleiben müssen weil evtl Leute abspringen, Leute die Welpen nicht besuchen oder abholen können...
Bild
Liebe Grüße von Lisa mit Oma Susi und Schnauzpubertier Lilo :)

Benutzeravatar
Schlundi
Leitwolf
Beiträge: 4428
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:37
Wohnort: Obergefranken
Hunderasse(n): KH-Collie
Meine Hunde: Moony, *14.05.2014

Re: Kenneltreffen Saarloos Wolfhund

Beitrag von Schlundi » Mo 23. Mär 2020, 14:03

Ja, das stimmt. :staun:
Das geht ja dann auch nicht... :rolleyes:
LG Schlundi
Bild

Benutzeravatar
Anakin
Blindenführhund
Beiträge: 947
Registriert: Sa 21. Mär 2015, 20:47
Wohnort: Bei de Wuidn
Hunderasse(n): Saarlooswolfhund
Meine Hunde: Yoda Wakanda Tachunga

Re: Kenneltreffen Saarloos Wolfhund

Beitrag von Anakin » Mo 23. Mär 2020, 16:48

Meine Züchterin hat gerade einen Welpen, der nach Norwegen soll (die anderen konnten noch vor der Ausgangsbeschränkung abgeholt werden). Sie überlegt auch gerade wie das gehen kann oder ob die Hündin einfach so lang dableiben muss. Die Welpenkäufer wollten kommen und sie abholen, das wird jetzt nichts. Und ich hätte mir die Kleine gern angeschaut, Alex meinte, die würde mir gefallen. (Ich schaue mir öfter mal Welpen von ihr an aus Interesse, schaffe es durchaus, keinen mitnehmen zu wollen)

Tja, keine Ahnung wie das mit Decken ist. Ein gewerblicher Züchter könnte sich ja vielleicht noch darauf berufen, dass das zur Arbeit gehört. :gruebel:

Antworten